> Zurück

Erste Mannschaft schafft den Ligaerhalt!

Welte Remo 08.04.2019

Mit einem 4:2-Sieg im vierten Spiel der Best-of-Five-Serie gewinnt die erste Mannschaft die Serie mit 3:1 und spielt damit auch nächste Saison in der 1. Liga. Damit findet eine spezielle Saison ihr passendes Ende.

Lieber zu spät als nie: Die Saison des Fanionteams ging zwar etwas länger als erhofft, mit dem Ligaerhalt wurde schlussendlich das sportliche Minimalziel trotzdem noch erreicht und man umgeht den Gang in die 2. Liga. Somit geht eine Spielzeit zu Ende, die mit starken Leistungen begann und dann mit stark abnehmenden Leistungen seinen Lauf nahm. Immerhin in den wichtigsten Momenten konnte sich das Team wieder auffangen.

Optimaler Start

Das letzte Spiel widerspiegelte dabei den Saisonverlauf des Herren 1 perfekt. Die Fricktaler starteten fulminant und führten bereits nach acht Minuten mit 3:0. Man trug Sorge zum Ball und führte die Angriffe schnörkellos vor – wie dies auch zu Beginn der Saison gemacht wurde, als man beispielsweise die Bern Capitals schlug oder NLB-Aufsteiger Eggiwil in die Verlängerung zwang.

Doch so wie die Fricktaler im Verlauf der Saison immer schwächer wurden, so spielten sie auch plötzlich wieder gegen den 2. Ligisten aus Burgdorf. Der Ball lief nicht mehr so flüssig durch die eigenen Reihen, die Fehler häuften sich und die Souveränität kam den Fricktalern vor allem nach dem ersten Tor der Burgdorfer abhanden.

Mehr oder weniger abgeklärt zum Ligaerhalt

Trotzdem: Eine 3:1-Führung ins erste Drittel nahm man gerne mit. Das zweite Drittel plätscherte etwas vor sich hin. Die Fricktaler mit vereinzelt guten Aktionen, bei denen man aber wie so oft im Abschluss scheiterte. Auf der anderen Seite die Burgdorfer, die zwar bemüht waren, ihre fehlende Durchschlagskraft bei numerischer Gleichheit aber auch im 4. Spiel nicht verbergen konnten. Und da die Berner auch bei zwei Powerplays kaum für Gefahr vor dem Tor von Torhüter Rihs sorgten, konnten die Fricktaler den Zwei-Tore-Vorsprung relativ souverän verwalten. Das 4:1 nach einem Konter war dann bereits eine kleine Vorentscheidung.

Zwar verkürzten die Gäste nach 43 Minuten nochmals auf 2:4 aus ihrer Sicht und die Fricktaler verpassten die Entscheidung mit einem 5. Treffer, trotzdem spielte man die Zeit mehr oder weniger souverän von der Uhr und konnte mit dem dritten Sieg in Serie den Ligaerhalt bejubeln. So endet eine Saison mit vielen Hochs und Tiefs schlussendlich verdient mit dem Ligaerhalt. In den wichtigen Momenten schafften es die Fricktaler auch diese Saison, die nötige Leistung abzurufen.

An dieser Stelle nochmals ein grosses Dankeschön an alle Fans, Helfer wie auch das Trainerteam.

Bei Burgdorf bedanken wir uns für die spannenden vier Spiele und wünschen viel Erfolg in der nächsten Saison.

Für Fricktal spielten: Rihs, Feigenwinter; J. Hänny, Alvares, L. Lütold, A. Koch, R. Koch; S. Koch, Welte, Nagel, Tanner, Itin; Eckert, Stäuble, Herzog, Hoffmann, A. Lütold

Telegramm:

Unihockey Fricktal - UHC Burgdorf 4:2 (3:1, 1:0, 0:1)
Turnhalle Liebrüti, Kaiseraugst. 150 Zuschauer. SR Altorfer/Linder.
Tore: 2. R. Koch (A. Koch) 1:0. 4. A. Koch (R. Koch) 2:0. 8. R. Koch 3:0. 10. P. Kosewähr (J. Brawand) 3:1. 37. L. Herzog (D. Stäuble) 4:1. 44. A. Zbinden 4:2.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Unihockey Fricktal. 4mal 2 Minuten gegen UHC Burgdorf.