> Zurück

H1: Jugend forscht - und verliert klar.

Joël Kämpf 15.09.2019

Mit einem rekordverdächtig jungen Team bestritt die erste Mannschaft Unihockey Fricktals ihr erstes Meisterschaftsspiel der Saison 2019/20. Auswärts gegen den TSV Unihockey Deitingen setzte es dabei eine 6:13-Niederlage ab. Dafür durften neben zahlreichen Debuts auf 1. Liga Niveau auch Torpremieren gefeiert werden.

Zuerst jedoch bewies das Heimteam seine gesamte Abgebrühtheit und verwertete seine Torchancen eiskalt, während die Fricktaler deutlich mehr Nerven vor dem gegnerischen Torhüter zeigten. Erst A. Itin, der den Airhook auch über die Sommerpause nicht verlernt hatte, konnte nach knapp vierzehn Minuten auf 1:3 verkürzen. Kurze Zeit später stellten die Deitinger in Überzahl den drei Tore Vorsprung aber wieder her.

Für das Highlight im Mitteldrittel sorgte L. Güdel, der in seinem ersten 1. Ligaspiel sogleich einen Treffer markierte. Er war einer von drei U18 Junioren im Kader des Gastteams. Neben Güdel verbuchte auch A. Richard sein erstes Goal im Dress der Fricktaler.

Im Schlussabschnitt vernachlässigten dann beide Teams ihre Defensivaufgaben. Die logische Folge davon waren zehn Treffer. Unter den Torschützen befand sich in Person von L. Chrétien ein weiterer Debütant.

Nächstes Wochenende findet in der heimischen Ebnet in Frick (Samstag 21.09. um 19:30 vs Hornets Moosseedorf und Sonntag 22.09. um 17:00 vs Tornados Frutigen) die erste Doppelrunde der noch jungen Saison statt. Das Team des Trainerduos Delaquis / Winter freut sich auf zahlreiche Unterstützung.