> Zurück

Sieg und Niederlage für die U18-Junioren

Kämpf Joel 16.10.2016

 An der zweiten Runde der Meisterschaft müssen sich die U18 Junioren das erste Mal geschlagen geben. Ihnen gelingt jedoch eine Reaktion im zweiten Spiel des Tages. 

ESV Eschenbach- Unihockey Fricktal: 2:1  

Die U18 von Unihockey Fricktal verliert ihr erstes Spiel in dieser Saison. Das Team startete verhalten in die Partie. Die Spieler waren am frühen Sonntagmorgen noch nicht wach. So schoss Eschenbach nach einem Freistoss im Ecken das 1:0. Die Abstimmung und Kommunikation funktionierte nicht. Da die Fricktaler auch durch dieses Tor nicht wach wurden, brachten sie den Ball nicht aus der gefährlichen Zone und Eschenbach vollendete zum 2:0.
Obwohl die Fricktaler darauf einen Zacken zulegten, fanden beinahe keine Bälle den Weg aufs Tor. So blieb es bis zur Pause bei einem Resultat von 2:0. In der zweiten Halbzeit vermochten die Aargauer den Druck zu erhöhen. Doch die Eschenbacher kamen zu einigen gefährlichen Kontern und setzten weiterhin konsequent nach. Die Fricktaler ihrerseits standen ebenfalls höher und erzielten nach einem Fehlpass Eschenbachs den Anschlusstreffer. In der Folge verpassten sie es aber, den nötigen Druck aufs Tor zu bringen. Zusätzlich vergab man einige Grosschancen, musste sich aber auch einige Male bei Torhüter Yanis Bötschi für seine  Paraden bedanken. Es fielen keine weiteren Tore mehr und so gewann Eschenbach das Spitzenduell gegen die Fricktaler.  

Unihockey Fricktal- Team Aarau: 6:2  

In die zweite Partie des Tages startete das Fricktaler Team besser als es noch ins Erste gestartet war. Bald schossen sie auch das erste Tor. Wie schon im ersten Spiel, hatte die Truppe vom Trainertrio Hirschi/Schneider/Degen auch im zweiten Spiel Mühe auszulösen. Dies lag aber auch am gegnerischen Team, da dieses aggressiv presste. Dieser Aufwand wurde durch den Ausgleich belohnt. Die Fricktaler liessen sich dadurch nicht beirren und realisierten bis zur Pause eine 3:1 Führung. In der Pause nahmen die Trainer einige Wechsel in der Verteidigung vor.
Die U18 Junioren Fricktals spielten nun teilweise etwas befreiter und vermochten die Führung auszubauen. Positiv fiel vor allem Gian Müller mit schlussendlich drei Treffern auf. Dies war doch eher überraschend nach seiner Vorbereitung auf den Spieltag...
Die Fricktaler führten also mit 6:1, als sie eine Zweiminutenstrafe erhielten. Das Boxplay spielte souverän und liess den Ball auch mit einem Mann weniger gut laufen. Am Schluss übertrieb man die Spielchen aber und kassierte wenige Sekunden vor Schluss  noch einen Treffer zum Endstand von 6:2.