> Zurück

Spannende B-Junioren Heimrunde in Magden

Fasler Tobias 15.11.2016

FBC Känerkinden - Unihockey Fricktal 5:4 (1:1)

Zu Beginn der Heimrunde stand das Spiel gegen den Tabellenersten und ungeschlagenen Leader aus Känerkinden an. Mit vielen intensiven Trainings hatten sich die Fricktaler auf diese grosse Aufgabe vorbereitet.
Das Spiel begann so wie man es von einem Leader erwarten konnte, der Ball lief sicher durch die gegnerischen Reihen und die Baselländler kombinierten sich immer wieder sehenswert durch die Reihen des Gastgebers. Die Fricktaler versteckten sich aber keines Falls, spielten munter mit und kreierten sich auch die ein oder andere gute Torchance. Nach 11 Minuten ging der Spitzenreiter mit 1:0 in Führung, eine Kombination von 2 Pässen und dem Direktabschluss fand den Weg via Pfosten ins Fricktaler Gehäuse. Das Heimteam steckte nicht auf und kam vier Minuten später zum verdienten Ausgleich. Bei diesem Spielstand blieb es bis zum Ende der ersten Halbzeit.
Nach der Pause war die Partie so richtig lanciert, es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die beiden Torhüter dieser Partie wussten ihre Gegenspieler immer wieder zur Verzweiflung zu bringen, beide zeigten eine Top Leistung. Nach 40 Minuten und einem Doppelschlag der Fricktaler konnte man erstmals in Führung gehen. Das 3:2 hatte leider nicht lange bestand, die spielerische Klasse des Gegners wurde immer wieder deutlich unter Beweis gestellt und so kam auch Postwendend der erneute Ausgleich. Beide Teams bewegten sich auf Augenhöhe, je ein Tor  wurde auf beiden Seiten bis zur 38 Minute noch erzielt, somit war ein 4:4 auf der Anzeigetafel sichtbar. Die Unterstützung der vielen anwesenden Zuschauer verlieh dem Spiel eine schöne Atmosphäre, es wurde um jeden Ball gekämpft und beide Teams wollten noch den Lucky-Punch. Leider gelang dies aus Fricktaler Sicht nicht dem Heimteam, sondern der Leader erzielte Sekunden vor Schluss das siegbringende 5 Tor.
Die letzten Sekunden waren nervenaufreibend, Augenblicke vor der Sirene kamen die Fricktaler noch zu einem Abschluss, der Ball fand den Weg an den generischen Pfosten, aber leider nicht ins Gehäuse.
So verlor das Heimteam dieses Spiel gegen den Leader auf bittere Art und Weise mit 5:4. Der Gegner verdiente sich den Sieg mehr als das Heimteam, auch wenn die Punkteteilung in diesem Spiel das gerechtere Resultat gewesen wäre. In den bisherigen Spielen fehlte den jungen Fricktalern in den entscheidenen Momenten das nötige Glück.

Reinacher Sportverein  - Unihockey Fricktal 4:6  (2:3)

Im zweiten Spiel des Tages traf man auf den Reinacher Sportverein. Der Gegner hatte sich im Gegensatz zum Heimteam im ersten Spiel der Runde richtig gehend warmgeschossen, 10 Tore erzielten die Baselländler in ihrer ersten Partie gegen Aarau und sie wollten gleich an dieser Leistung anknüpfen.
Das Heimteam war mit den Gedanken immer noch beim verlorenen Spiel gegen Känerkinden, die Kombinationen funktionierten überhaupt nicht mehr und es wurden reihenweise Fehler produziert. Einer der vielen Fehler nützten die Reinacher prompt zur 1:0 Führung aus. Der erste Treffer der Fricktaler liess lange auf sich warten, kam aber zum Glück dennoch. Die Reinacher steckten nach dem Ausgleich nicht auf und erzielten im Gegenzug wieder die Führung. Vor der Pause konnte Captain Nils Dörr die Fricktaler mit 2 Treffern mit 3:2 in Führung schiessen und beendete so die erste Halbzeit.
Nach der Pause ging die muntere Fehlerkreation weiter, die Reinacher sagten Danke und nutzten dies wieder zur eigenen Führung aus. Das darauf folgende Time Out des Heimteams war die logische Folge. Ab diesem Zeitpunkt wechselten die Fricktaler Trainer die Spieler einzeln aus, was schlussendlich noch die Wende brachte. Alle Spieler kamen nochmals in neuen Formationen aufs Feld. Von den ältesten bis zu den Jüngsten Spielern konnten alle nochmals ein wenig Spielfreude entwickeln und drehten die Partie mit 3 Treffern noch zu Gunsten des Heimteams.

 

Mit 2 Punkten aus der Heimrunde ist das Minimalziel erreicht worden. Die Trainer sind zufrieden mit der Leistung der Mannschaft, alle Spieler konnten ihr Können bestens unter Beweis stellen. Auch der jüngste im Team, wusste sich mit 2 Torvorlagen ebenfalls von seiner besten Seite zu zeigen.
In 2 Wochen geht es schon wieder weiter, mit Nuglar United steht wieder ein ungeschlagenes Team dieser Saison den Fricktaler gegenüber, was die nächste Gelegenheit bietet, um eine Überraschung zu schaffen!