> Zurück

Erfolgreicher Saisonauftakt des Damenteams

Studer Laura 18.09.2018

 

Voller Enthusiasmus traf sich das Damenteam am Sonntag zu der ersten Meisterschaftsrunde in Mümliswil.

UHC Riehen II : Unihockey Fricktal
Der erste Match wurde gegen das junge Team von UHC Riehen ausgetragen. Schon nach wenigen Minuten bugsierten die Fricktalerinnen den Ball über die gegnerische Torlinie. Diese Führung konnte leider nicht lange gehalten werden, der Ausgleichstreffer liess nicht lange auf sich warten. Der Kampfgeist beider Teams war deutlich spürbar und es folgten einige brenzlige Situationen auf beiden Seiten des Spielfeldes. Die Fricktalerinnen behielten jedoch einen kühlen, wenn auch ein wenig geröteten Kopf und hatten den Spielverlauf grossenteils gut unter Kontrolle. Es folgten zwei weitere Tore und somit konnte das Team Fricktal mit einer 3:1 Führung in die Pause gehen.
Mit den motivierenden Worten des Gastcoaches Birchi noch im Ohr, startete das Team in die zweite Hälfte. Das Ziel war klar: die Führung aufrechtzuerhalten und allenfalls noch weiter ausbauen. Diesen Vorsatz nahm sich das Damenteam zu Herzen und somit konnten sie das erste Spiel der Saison mit dem Endresultat 5:2 für sich entscheiden.

Unihockey Fricktal : SC Oensingen Lions
Die Motivation auch die weiteren zwei Punkte für sich zu gewinnen, war jeder Spielerin deutlich anzumerken. Leider wurden die letzten Minuten vor Anpfiff von Unsicherheit überschattet, ob unsere Torhüterin wegen Knieschmerzen dieses Spiel überhaupt bestreiten konnte bzw. sollte. Nach einigem Diskutieren wurde beschlossen in der gewohnten Formation zu starten mit dem Gedanken im Hinterkopf, dass ein Auswechseln jederzeit möglich wäre. Der Match startete völlig anders als geplant und die Unsicherheit war den Fricktalerinnen deutlich anzumerken. Diese konnte mit dem ersten Führungstreffer jedoch bald abgeschüttelt werden und der Ball kam endlich ins Rollen. Jedoch nicht unbedingt wie erwünscht und noch vor der Pause fiel der Ausgleichstreffer.
Spätestens in der zweiten Hälfte des Matches wurde offensichtlich, dass beide Teams entschlossen waren, dieses Spiel für sich zu entscheiden. Der Ball wollte nicht so recht in das gegnerische Tor fallen; entweder scheiterte man an den bemerkenswerten Paraden der Torhüterin oder er flog weit über das Ziel hinaus. Den Oensinger Lions erging es ähnlich. Es war ein harter und emotionaler Kampf. Umso grösser war die Erleichterung als in den letzten drei Spielminuten endlich das 2:1 für das Team Unihockey Fricktal fiel. Diese Führung konnte bis zum Abpfiff beibehalten werden.

Die Freude über den geglückten Saisonstart ist riesengross und motiviert.