> Zurück

Erster Saisonsieg ist in der Tasche

Welte Remo 24.09.2018

Das Fanionteam von Unihockey Fricktal holt sich an der ersten Doppelrunde der Saison zwei Punkte. Angesichts der starken Leistungen wäre auch mehr dringelegen. 

Mit Konolfingen und den Bern Capitals standen den Fricktalern zwei spielstarke Mannschaften gegenüber. Nach einem enttäuschenden 7:10 am Samstag in Konolfingen machen es die Jungs am Sonntag besser und schlagen zu Hause etwas überraschend die «Caps» mit 6:5 nach Penaltyschiessen.

Starke Leistung bleibt unbelohnt

Was die Fricktaler am Samstag in Konolfingen zeigten, war über weite Strecken beeindruckend. Von Beginn weg konnte man mit dem Favoriten mithalten, war spielerisch auf einer Höhe mit dem Gegner. Nach 20 Minuten resultierte so ein leistungsgerechtes 2:2. Obwohl die Fricktaler auch nach der Drittelspause dem 3:2 näher waren, sind es die Berner, die in Führung gehen – in Unterzahl. Es war dies der Startschuss zu den spielentscheidenden fünf Minuten der Partie. In der Folge erhöhten die Konolfinger im Minutentakt bis auf 2:7 aus Sicht der Fricktaler. Kurz vor der Pause konnte man immerhin noch auf 3:7 verkürzen. Zwar kamen die Fricktaler zwischenzeitlich wieder auf zwei Tore heran, die Hypothek erwies sich aber als zu gross. So musste man – trotz einer starken Leistung – mit 7:10 als Verlierer vom Platz.

Erster Saisonsieg gegen Top-Team

Gut 17 Stunden später standen die Fricktaler bereits wieder im Einsatz – die Bern Capitals waren zu Gast in Magden. Die Berner liebäugeln seit Jahren mit dem Aufstieg in die NLB und haben den Fricktalern schon empfindliche Niederlagen zugefügt. Doch am Sonntag gelang es dem Heimteam, sich ins Spiel zu kämpfen. Auch nachdem man einen zwischenzeitlichen 4:1-Vorsprung aus der Hand gab, liess man den Kopf nicht hängen. Auf die 5:4-Führung der Berner reagierten die Fricktaler durch Raphael Hänny 65 Sekunden vor Schluss mit dem 5:5-Ausgleichstreffer.

Da die Verlängerung keine Entscheidung brachte, musste das Penaltyschiessen entscheiden. Und weil dort Torhüter Rihs alle Berner Versuche abzuwehren wusste und Remo Welte als einziger Fricktaler ins Schwarze traf, holte sich das Heimteam den Zusatzpunkt. Die beiden ersten Punkte der Saison sind somit im Trockenen.

Das nächste Spiel der Fricktaler findet am Samstag, 29. September in Frutigen statt. Im Car hat es noch freie Plätze, die Mitfahrt ist kostenlos. Interessierte melden sich bitte bei Lorenz Herzog: lorenz.herzog@gmail.com

Für Unihockey Fricktal spielten: Rihs (G), Feigenwinter (G); S. Koch, Welte, A. Koch, Tanner, R. Hänny; D. Lütold (C), Eckert, L. Lütold, Herzog, R. Koch; J. Hänny, Freudemann, Hoffmann , Stäuble, Itin

Bilder: Laila Schumacher