> Zurück

Steiner U14 Junioren mit erstem Sieg

Eckert Noah 28.10.2018

 Sechs Wochen nach dem Saisonauftakt ging es für die jüngsten Fricktaler Grossfeldjunioren in Windisch darum die ersten Punkte einzufahren.
Mit zuletzt guten Trainings und einem breiten Kader war klar, dass im ersten Spiel gegen den UHC Mutschellen zwei Punkte ein realistisches Ziel waren. Es schien als hätten alle ihre Lehren aus den letzten Spielen gezogen und man war von Anfang an bereit und konnte das Spielgeschehen an sich reissen. Schon bald eröffneten die Fricktaler das Skore und gingen mit dem ersten Tor in Führung. Nach einem abgefangenen Ball und einem schnörkellos gespielten Konter, welcher durch einen wunderbaren Schuss ins hohe Eck veredelt wurde konnte man die Führung auf zwei Tore ausbauen. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte lies die Konzentration dann aber etwas nach und es war dem Pfosten und einigen starken Paraden des Fricktaler Torhüters zu verdanken, dass die Null bis zur Pause gehalten werden konnte.
Wie die Junioren selber erkannten, war es nun wichtig «d Füehrig nid us de Hand z geh» sondern eben jene noch weiter auszubauen. Mit einem Weitschuss, welcher irgendwie seinen weg ins Tor fand wurde dies auch umgesetzt, jedoch waren es in der folge die Gegner vom Mutschellen, welche mehrheitlich zu Chancen kamen. Nach einer Strafe gegen Fricktal und einem Ball, der nicht geklärt werden konnte landete das Spielgerät dann auch zum ersten Mal im Fricktaler Tor. Eine umkämpfte und spannende Schlussphase in welcher es unter anderem auch noch eine doppelte Unterzahl zu bewältigen gab, blieb ohne Tore und somit waren die ersten zwei Punkte im Trockenen. (Schlussresultat 3:1)

Gegen den Tabellenführer aus Baden war klar, dass nur durch eine von A bis Z geschlossene Mannschaftsleistung Punkte zu holen sind. Ein weiteres Mal schafften es die Fricktaler konzentriert in die Partie zu starten und mit einer soliden defensiven Leistung war es nicht verwunderlich, dass nach acht gespielten Minuten noch kein Gegentor hingenommen werden musste. Auf der Gegenseite boten sich den Fricktalern ihrerseits sogar einige Chancen in Führung zu gehen. Noch vor der zehnten Minute waren es dann aber die Badener welche den ersten Treffer erzielen konnten. Ein Treffer mit Folgen. Da auf einmal nicht mehr konsequent verteidigt wurde war es nicht verwunderlich dass der spielstarke Gegner Tor an Tor reihte und bis zur Pause auf 0:6 davon zog.
Im Wissen, dass dieses Spiel schon ziemlich verloren war forderte das Trainer Trio für den letzten Abschnitt nochmals eine konzentrierte defensiv Leistung mit dem Ziel möglichst diesen noch für sich zu entscheiden. Mit einem 1:3 zugunsten von Baden wurde dies zwar nicht geschafft, es war aber eine klare Leistungssteigerung zu erkennen. (Schlussresultat 1:9)

Trotz der klaren Niederlage im zweiten Spiel dürfen die Fricktaler mit dem gezeigten zufrieden sein. Der erste Sieg und eine zum Teil sehr ansprechende Leitung gegen den Tabellenführer zeigt, dass man auf dem richtigen Weg ist und man wohl nicht zum letzten mal gepunktet hat in dieser Saison.