> Zurück

D-Junioren nahe am Sieg

Mittelholzer Christian 21.01.2016

Die Hoffnungen waren gross, am Heimturnier in der Liebrüti-Turnhalle den ersten Sieg der Saison einfahren zu können, zumal die Gegner nun nur noch aus der unteren Tabellenhälfte zugeteilt sind. Zudem hiatte das Team vor Weihnachten gegen den zweiten Gegner des Tages einmal nach der ersten Hälfte mit 3:0 geführt.

 

Unihockey Fricktal - Squirrels Ettingen 5:6
Ein verschlafener Start machte, dass die Fricktaler schnell mit ein paar Toren im Rückstand lagen. Dank gutem Kampfgeist konnte das Geschehen dann aber lange recht ausgeglichen gestaltet werden und nur wenige Tore fielen. Auf der Fricktaler Seite waren die Absenzen der sonst für einige Tore verantwortlichen Lea Häfelfinger und Henrik Mittelholzer in dieser Phase doch spürbar.

Die Pause wurde für ein intensives Aufbauen der Moral und einen Apell an den Kampfgeist genutzt, gespickt mit einigen taktischen Anweisungen. Die Umsetzung in der zweiten Halbzeit klappte so gut, dass die Fricktaler trotz zwischenzeitlichem 1:5 Rückstand bis auf ein für den Gegner doch eher glückhaftes 5:6 aufholen konnten. So nahe an einem Unentschieden oder sogar einem Sieg waren die Kaiseraugster D-Junioren diese Saison noch nie, und dies gegen einen Gegner, gegen den man Anfang Saison noch 2:14 verloren hatte!


Unihockey Fricktal - Griffins Muttenz-Pratteln 2:12

Mit der Erinnerung an die 3:0 Pausenführung gegen die Griffins vor Weihnachten im Rücken und der knappen Niederlage im ersten Match des Tages waren die Hoffnungen gross, endlich den ersten Sieg der Saison einfahren zu können.

Leider fanden die Fricktaler nie richtig ins Spiel und konnten das Score nur ganz am Anfang ausgeglichen gestalten. Die Absenz des Pfadi-Blocks mit Alessio Trochen, Cyrill und Amina Hegglin sowie Quentin Gstöttmayr wog offenbar schwerer als erwartet, und die Hoffnungen Lea und Henrik nach deren Rückkehr noch einsetzen zu können hatten sich bis zum Matchanfang zerstreut. Vielleicht hat sich im zweiten Match auch eher bemerkbar gemacht, dass unser junger Goalie Nils Güdel, der auch dieses Mal Komplimente vom Gegner bekam, gesundheitlich leicht angeschlagen ins Heimturnier gestiegen war.

Nichtsdestotrotz glauben wir weiterhin daran, diese Saison noch mindestens eines der ausstehenden Spiele gewinnen zu können!

D-Junioren vor dem ersten Spiel an der Heimrunde in Kaiseraugst. (Bild: Pascal Koch)