> Zurück

H2 mit Sieg und Niederlage

Hugo Manuel 09.02.2016

An der 7 Meisterschaftsrunde spielte die zweite Mannschaft des Unihockey Fricktal gegen die beiden spielstarken Teams aus Riehen und Basel. Während die Fricktaler gegen Riehen chancenlos blieb, resultierten gegen Basel nach hartem Kampf ein knapper Sieg.  

UHC Riehen vs. Unihockey Fricktal 6:1 (2:1)  

In der schönen Turnhalle Mühlimatt in Windisch wollten sich die Fricktaler gegen den Unihockeyclub aus Riehen für die enge 4:2 Niederlage im Hinspiel revanchieren. Damals verlor das Team von Spielertrainer Manuel Hugo aufgrund ungenügender Chancenauswertung. Das Toreschiessen wurde inzwischen gelernt, nun galt es besonders, dem spielstarken Gegner nicht allzu viel Platz zu geben. Doch prompt standen die Spieler beim 1:0 Führungstreffer des UHC Riehen nicht nahe genug beim Gegner. Das Spiel entwickelte sich zu einer attraktiven und ausgeglichenen Partie. Der Ausgleich durch Andreas Schmid fiel zwar, jedoch postwendend auch die erneute Führung der Riehener. 2:1 lautete der Pausenstand. Danach kämpfte das frei zusammengesetzte Team des Unihockey Fricktal - Spieler aus vier Teams standen an diesem Spieltag für die Fricktaler auf dem Feld - vehement um den Ausgleich. Dieser sollte aber in diesem Match nie mehr fallen. Riehen zog auf 3:1 davon und liess den Fricktalern ab diesem Zeitpunkt keine Chance mehr. Gekonnt wurde die Hintermannschaft ausgespielt und schlussendlich gewann Riehen die Partie auch verdient mit 6:1.    

UHC Basel United vs. Unihockey Fricktal 2:3 (2:1)  

Im zweiten Spiel des Tages sollten die Fehler aus dem ersten Spiel unbedingt vermieden werden, was aber überhaupt nicht gelang. Die Fricktaler begannen sehr schwach und lagen nach Ungenauigkeiten im Spielaufbau und Basler Kaltblütigkeit bald mit 0:2 zurück. Der Gegner hatte nicht genug und kam mehrere Male dem 3:0 sehr nahe. Wie so oft bekundeten die Fricktaler grosse Mühe mit dem Spiel der Basler, das Hinspiel konnte nur knapp mit 3:2 gewonnen werden. In dieser Partie wurde die Wende kurz vor der Pause mit dem 1:2 Anschlusstreffer eingeleitet. Nach dem Seitenwechsel verkam die Partie zu einem Stockschlagfestival auf beiden Seiten. Das Spiel lebte einzig noch von der Spannung. Unihockey Fricktal konnte in Überzahl spielen, wusste aber nicht zu reüssieren. Andreas Schmid und Philipp Schütz trafen dann für den Unihockey Fricktal kurz vor Spielende zum 3:2 Sieg. Gestohlen war dieser nicht, jedoch hätte der Gegner die zwei Punkte durchaus auch mit nach Basel nehmen können.


Kevin Boutellier bedrängt von 3 Riehener Spieler


Torhüter Zweiacker hatte gegen Riehen einen schweren Stand


Die Fricktaler bejubeln das einzige Tor gegen Riehen

Weitere Fotos (by Silvio Deplazes): https://picasaweb.google.com/112106299966916610055/H27Runde20152016