Unihockey Fricktal
, Unihockey Fricktal

Gelungener Start in die neue Saison

Gleich fünf Teams von Unihockey Fricktal starteten am vergangenen Wochenende in die neue Saison. Die Resultate könnten unterschiedlicher nicht sein, doch primär freuten sich alle Teams einfach darauf, sich endlich wieder in Ernstkämpfen mit anderen Mannschaften messen zu können.

Zwei Punkte verloren oder einen Punkt gewonnen? Diese Frage stellten sich am Samstagabend die Spieler der ersten Mannschaft. Nach dem klaren Cupsieg am Donnerstagabend gegen einen Unterklassigen, zeigten die Fricktaler am Wochenende in Magden, dass sie auch mit dem TSV Unihockey Deitingen mithalten können. Eine 6:4 Führung brachte das Heimteam allerdings nicht über die Zeit, wenige Sekunden vor Schluss erzielten die Deitinger den Ausgleichstreffer und entschieden das Spiel der beiden 1. Ligisten in der Verlängerung für sich.

Ebenfalls zu Heimspielen kamen die B-Juniorinnen von Unihockey Fricktal, welche stark ersatzgeschwächt antreten mussten. Davon liessen sich die Nachwuchsspielerinnen aber nicht beirren und holten gleich im ersten Saisonspiel einen 4:2 Sieg, das zweite Spiel ging dann mit 3:10 verloren.

Die U16-Junioren – in der letzten Spielzeit bis zum Saisonabbruch mit lauter Siegen unterwegs – bauten diese Serie der Ungeschlagenheit auch im ersten Saisonspiel gegen den UHC Mutschellen aus. In einem überaus engen Spiel konnten sich die Fricktaler auf ihre beiden Torhüter verlassen, diese sicherten ihnen dann im Penaltyschiessen auch den Extrapunkt, 5:4 n.P. lautete das Endresultat.

Am Sonntagmorgen bestätigten die U18-Junioren den Aufwärtstrend, welcher bereits in den letzten Trainingswochen erkennbar geworden ist. Im ersten Spiel gegen Limmattal war an den Torhüter der beiden Teams praktisch kein Vorbeikommen, es dauerte bis zur letzten Spielminute bis Gabriel Hugentobler die Halle Matte in Magden zum Beben brachte indem er nach einem Abstauber das erlösende 1:0 erzielen konnte. Im zweiten Spiel gegen Schwarzenbach lief es schon besser mit dem Toreschiessen. Die Fricktaler konnten dank der Unterstützung diverser U16-Spieler das ganze Spiel mit drei Linien durchspielen und durften sich schlussendlich über einen verdienten 5:1 Heimsieg freuen.

Unterschiedlicher hätten die Spiele der beiden U14-Teams nicht sein können. Während die Eagles ihre beiden Spiele gegen Brugg (16:0) und Aargau United (8:3) klar gewinnen konnten, mussten sich die Panthers gegen Meilen (1:19) und Mutschellen (0:9) ebenso klar geschlagen geben.

Nun haben die Teams eine Woche Zeit um in den Trainings die richtigen Schlüsse zu ziehen, bereits am kommenden Wochenende stehen die nächsten fünf Teams von Unihockey Fricktal im Einsatz.

Impressionen U18: Flickr Album